Home - TSV Kirchdorf - Faustball

Direkt zum Seiteninhalt

Hallo und herzlich Willkommen auf der Webseite der Faustballer/Innen des TSV Kirchdorf.

Die Faustballsparte des TSV Kirchdorf – ein buntes, munteres Völkchen

Bereits vor 100 Jahren, seit dem Jahr 1913, wurde im TSV Kirchdorf - bis 1946 noch TV Gutheil Kirchdorf – Faustball gespielt; vor dem ersten Weltkrieg als Hobbysport, seit 1923 als Leistungssport. Zunächst auf Gau- später auf Kreisebene hat sich die Faustballsparte des TSV Kirchdorf im Calenberger Land einen guten Ruf erworben.

Einen besonderen Schub erfuhren die TSV-Faustballer, als Günter Hoff im Jahre 1970 nach Kirchdorf kam, den Trainingsbetrieb übernahm und zum Spartenleiter gewählt wurde. Dieses Amt bekleidet er bis heute.

Auch die Jugendarbeit wurde beim TSV Kirchdorf vorangetrieben. Aus der Jugendmannschaft ging die nächste M 1 hervor, die bis in die Verbandsliga Süd aufstieg. Unsere heutige M 1 spielt auf dem Feld und in der Halle in der Bezirksliga. Besonders stolz sind die Faustballer auf den 2.Platz der M 1 beim Prager Weihnachtscup 2009, an dem die A- und B-Nationalmannschaft von Tschechien, die Mannschaft der Prager Polizei und der TV Hochdorf (Baden-Württemberg) teilnahmen. Der Sieg gegen die B-Nationalmannschaft entschädigte für die Niederlage gegen die A-Nationalmannschaft.

Erfreulicherweise entstand in der zweiten Hälfte der 90iger Jahre eine weibliche Jugendmannschaft, die heute in der Damenbezirksliga recht erfolgreich spielt.

Die M 60, immer noch mit einigen Spielern der damaligen M 1 aus den 70igern, ist in die Jahre gekommen und spielt heute recht erfolgreich in der Kreisliga.

Ohne die Unterstützung unserer Ehefrauen und unserer Faustballerinnen wären wir kaum in der Lage gewesen, jährlich zwei Turniere auszurichten und dabei die teilnehmenden Mannschaften angemessen zu bewirten. Die Geselligkeit war und ist ein wichtiger Bestandteil unseres Faustballsports. Sie wird alljährlich durch Busfahrten, Wanderungen, Radtouren und ein Bosselturnier gepflegt.

Auch als Ausrichter von Meisterschaften sind wir nicht ganz unbekannt:

- die Norddeutschen Meisterschaften 1999 der weiblichen Jugend A in der Halle
- die Deutschen Meisterschaften 2001 der Männer 60 auf dem Feld
- die Landesmeisterschaften 2004 der weiblichen und männlichen Jugend 16 sowie der     
   Männer 30, 40 und 50 auf dem Feld mit 46 Mannschaften
- die Landesmeisterschaften 2006 der Männer 40 in der Halle und
- die Norddeutschen Meisterschaften 2006 der Männer 60 in der Halle.
- die Deutschen Meisterschaften 2011 der Männer 60 in der Halle

Wir hoffen, dass sich die besten deutschen Faustballmannschaften auch künftig bei uns wohl fühlen und spannenden Faustballsport zeigen.


Zurück zum Seiteninhalt