Berichte - TSV Kirchdorf - Faustball

Direkt zum Seiteninhalt

Berichte

Archiv
Kirchdorfer Faustballer in der Bezirksliga M 45 glücklos
(Sonntag, den 28.06.2015) 
Am zweiten Punktspieltag der Bezirksliga M 45 beim MTV Nordel konnten sich die Kirchdorfer Faustballer nicht vom Tabellenende lösen. Vier verlorenen Spiele und 0:8 Punkte sehen rechnerisch nach einem Debakel aus, waren es aber nicht. Besonders im ersten Spiel gegen die Heimmannschaft des MTV Nordel begannen die Kirchdorfer stark, gewannen den ersten Satz mit 11:7, verloren den zweiten Satz mit 7:11 und mussten schließlich auch den dritten Satz etwas unglücklich mit 9:11 abgeben. Auch im zweiten Spiel gegen MTV Diepenau zeigte die Mannschaft ansprechende Leistungen besonders im ersten Satz (9:11). Satz zwei ging mit 6:11 verloren. In den letzten beiden Spielen gegen TSV Essern (4:11 und 6:11) sowie SG Letter 05 (8:11 und 4:11) waren die Kirchdorfer chancenlos, was sicher auch darauf zurückzuführen war, das mit einem über 60-jährigen und drei über 70-jährigen Spielern in dieser Klasse kaum etwas zu gewinnen ist. Dennoch hatte die Mannschaft bei herrlichem Faustballwetter viel Freude am Spiel. Für Kirchdorf spielten Eddy Gdeczyk, Horst Malsch, Helmut Hertrich, Manfred Döbel, Rüdiger Köhler und Peter Rudolph.                                                                                                                                                                                                        


Männer 1- Faustballer konnten zum Auftakt der Feldsaison noch nicht überzeugen
(Sonntag, den 31.05.2015)
Der erste Punktspieltag der Bezirksliga-Faustballer in der Männerklasse 19+ fand am vergangenen Sonntag auf der Sportanlage am Spalterhals beim TSV Kirchdorf statt. Die Faustballer des TSV  konnten jedoch den Heimvorteil nicht nutzen. In ihrem ersten Spiel gegen MTV Nordel II schien unsere Mannschaft gedanklich noch nicht auf dem Platz zu sein. Mit 11:5 und 11:7 hatte die Mannschaft aus Nordel keine Mühe, das Spiel für sich zu entscheiden. In den folgenden drei Begegnungen zeigten unsere Spieler um Eddy Gdeczyk lediglich im ersten Satz wirklich überzeugende Leistungen. Dennoch gingen alle drei Spiele in jeweils drei Sätzen verloren (gegen TSV Gerzen mit 11:6, 7:11 und 7:11; gegen TSV Eitzum mit 11:7, 8:11 und 9:11; gegen VFB Hannover mit 11:5, 8:11 und 8:11). Mit 0:8 Punkten belegt die Mannschaft nach diesem Spieltag den letzten Tabellenplatz. Es bleibt zu hoffen, dass der etatmäßige Schlagmann nach seiner Verletzung aus der Hallensaison zum nächsten Spieltag in zwei Wochen wieder zur Verfügung steht. Dann könnte der Marsch nach oben auf eine bessere Position in der Tabelle beginnen.

Am Himmelfahrtstag trafen sich morgens die Kirchdorfer Faustballer mit Kind und Kegel zu ihrer traditionellen Boßel-Tour.
Startpunkt war der Egestorfer Kreisel.
Es wurden vier Teams gebildet und schon ging es mit dem Bollerwagen los Richtung Kirchdorf.
Nach kurzer Zeit wurden die Boßeler unterwegs vom Spartenleiter Günter Hoff zu einer Frühstückspause empfangen.
Gut gestärkt ging es weiter nach Barsinghausen bis man sich zum Abschluss im Kleingärtnerverein
Deisterblick einfand. Dort wurde bei Bratwurst, Steak und kalten Getränken noch so manche gesellige Stunde verbracht.


weitere Bilder unter Bildergalerie Boßeln 2015
Für die Landesmeisterschaft qualifiziert
In der Bezirksliga haben sich die Faustballer des TSV in der Männerklasse 45 gestern für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Am zweiten und letzten Punktspieltag in der Sporthalle im Leinestadion Letter mussten sich (im Bild von links) Eddy Gdeczyk, Horst Malsch, Jens Baxmann, Andrea Gdeczyk und Peter Rudolph nur dem Gastgeber und neuen Bezirksligameister  SG Letter 05 deutlich (28:15) geschlagen geben. In ihrem ersten Spiel musste unsere Mannschaft mit unserer spielstarken Mittelfrau gegen den MTV Diepenau antreten. Am ersten Spieltag hatten die Kirchdorfer bereits mit 24:21 Bällen gewonnen und auch in diesem Spiel gingen sie nach einer kurzen Schwächephase zu Beginn des Spiels als Sieger vom Platz (24:18). Nach der Niederlage gegen Letter 05 im zweiten Spiel konnte sich die Mannschaft in Spiel 3 gegen SV Be Steimbke wieder fangen und setzte sich mit 20:15 Bällen durch. Im letzten Spiel des Tages gegen MTV Nordel sah es bis kurz vor Schluss nicht gut für die Deisterstädter aus. Zweimal hatten sie sich bis auf unentschieden herangekämpft und erst wenige Minuten vor Schluss der Begegnung konnten sie mit gutem Spiel an Nordel vorbeiziehen und gewannen mit 21:19 Bällen. Mit 10:6 Punkten belegen MTV Diepenau und TSV Kirchdorf die Plätze 2 und 3 der Abschlusstabelle, die zur Teilnahme an den Landesmeisterschaften berechtigen.

Männer 19+ beendeten den letzten Spieltag in der Bezirksoberliga mit 4:4 Punkten

Nach zwei verpatzten Spieltagen in der Bezirksoberliga haben unsere Faustballer in der Klasse M 19+ am dritten und letzten Spieltag mit 4:4 Punkten die rote Laterne an den TC Hameln abgegeben. Dies sah im ersten Spiel gegen den MTV Diepenau noch ganz anders aus, denn mit 12:31 Bällen holte sich die Mannschaft die höchste Niederlage in dieser Hallensaison ab. Die Zuschauer sahen dann jedoch gegen SV Be Steimbke (23:20) und MTV Aerzen (20:18) eine ganz andere Kirchdorfer Mannschaft. Jens Baxmann, Eddy Gdeczyk, Torsten Kattge, Hendrik Ostien, Horst Malsch und Marcus Sandrock-Geske spielten aggressiv, kämpften um jeden Ball und gewannen beide Spiele verdient. Dass sie gegen den Tabellenführer TSV Burgdorf II keine Chance hatten, trübte den versöhnlichen Abschluss dieser Hallensaison nicht.

Unsere Faustballer starten gut in die Bezirksligasaison Männer 45

Unsere Faustballer starteten recht erfolgreich in der Bezirksliga Männer 45. Die Mannschaft wurde für diese Saison neu gebildet aus Spielern der Männerklasse 1 und der Männerklasse 60. Schon am ersten Spieltag fielen allerdings gleich drei Spieler aus. Dennoch zeigte die Mannschaft eine gute Leistung, nicht zuletzt auch weil Andrea Gdeczyk aus der Frauenmannschaft des TSV auf der Position des Mittelmannes die Mannschaft verstärkte und mit perfekten Vorlagen für die beiden Schlagleute glänzte. Schon in ihrem ersten Spiel konnten die Kirchdorfer dem Tabellenführer MTV Diepenau ein Bein stellen und gewannen mit 24:21 Bällen. Auch im zweiten Spiel gegen SG Letter 05 sahen die Kirchdorfer nicht schlecht aus, auch wenn sie das Spiel mit 19:20 verloren. Ihr drittes Spiel, gegen SV Be Steimbke, gewannen Eddy Gdeczyk, Manfred Döbel, Andrea Gdeczyk, Jens Baxmann und Rüdiger Köhler wieder recht deutlich mit 25:20 Bällen. Das vierte und letzte Spiel dieses Spieltages hätte auch unentschieden ausgehen können, doch leider ging die letzte Angabe unseres Schlagmanns kurz vor Spielende ins aus. Mit 4:4 Punkten belegt der TSV Platz 3 in der Tabelle.

Unsere Faustballerinnen und Faustballer starten glücklos in die Bezirksoberliga

Nach zwei Spieltagen in der Bezirksoberliga müssen sich die Faustball-Männer 19+ mit dem letzten Tabellenplatz und 2:14 Punkten  begnügen. Bedauerlicherweise hat sich Sascha, unser Schlagmann, bereits im zweiten Spiel des ersten Spieltages so stark verletzt, dass er für die Hallensaison nicht mehr zur Verfügung steht. Trotz der 0:8 Punkte am gestrigen Spieltag war Mannschaftsführer Eddy Gdeczyk nicht unzufrieden mit den Leistungen seiner Mannschaft. Die Spiele gegen MTV Diepenau (17:21) und TC Hameln (17:22) wurden erst gegen Ende der Partie verloren, nachdem sich beide Mannschaften über den gesamten Spielverlauf jeweils in der Führung abwechselten. Auch in den Spielen gegen die beiden führenden Mannschaften Burgdorf I (19:25) und Burgdorf II (14:26) zeigten Jens Baxmann, Eddy Gdeczyk, Torsten Kattge, Hendrik Ostien und Marcus Sandrock-Geske durchaus ansprechende Leistungen, die die Niederlagen in vertretbaren Grenzen hielten.

Auch unsere Faustballfrauen hatten Ihren ersten Spieltag in der Bezirksoberliga. Sie konnten von ihren vier Spielen am vorigen Sonntag lediglich gegen TuS Empelde II mit 2:1 Sätzen gewinnen. Gegen MTV Diepenau, TuS Empelde I und TK Hannover III verloren Silvana Brand, Eva Maria Döbel, Sandra Döhring-Bothe, Andrea Gdeczyk, Inga Sandrock und Christine Steckel jeweils in zwei Sätzen. Damit liegen die Kirchdorferinnen auf Platz sieben am Tabellenende, punktgleich mit drei weiteren Mannschaften.

SV Schleusingen 90 und TSV Burgdorf sind die Turniersieger in Kirchdorf

Bei unserem Hallenfaustballturnier 2014 am  25. Oktober setzten sich die Thüringer vom SV Schleusingen 90 in der Männerklasse1 als beste Turniermannschaft gegen starke Konkurrenz durch. In dem in zwei Gruppen gespielten Turnier hatten die beiden Kirchdorfer Mannschaften keine Chance, in den Kampf um den Gruppensieg einzugreifen.
In der Gruppe A spielte für Kirchdorf unsere Frauenmannschaft mit Silvana Brand, Eva-Maria Döbel, Andrea Gdeczyk, Sandra Döhring-Bothe, Christine Steckel und Inga Sandrock. Die Frauen schlugen sich im ersten Spiel bravourös und besiegten die Mannschaft vom TK Berenbostel deutlich mit 20:13. Gegen die Mannschaften vom TuS Empelde (11:24) und TuS Vahrenwald (15:23) waren sie allerdings chancenlos. Dennoch, als Frauenmannschaft gegen starke Männermannschaften haben sich unsere Frauen sehr gut geschlagen. Gruppensieger wurde TuS Vahrenwald vor TuS Empelde.
In der Gruppe B konnten Eddy Gdeczyk, Horst Malsch, Torsten Kattge, Jens Baxmann und Marcus Sandrock-Geske ebenfalls nur ein Spiel gewinnen. Gegen TV Bruchhausen-Vilsen verloren sie nur knapp mit 15:16. Gegen den späteren Turniersieger aus Schleusingen hatten sie keine Chance und verloren deutlich mit 13:24. Lediglich gegen die Fußball-Auswahl des TSV Kirchdorf konnte sich unsere Männer 1 mit 18:13 durchsetzen. Gruppensieger wurde SV Schleusingen vor TV Bruchhausen-Vilsen.
Im Endspiel standen sich die Gruppensieger TuS Vahrenwald und SV Schleusingen 90 gegenüber. Es war ein ziemlich einseitiges Spiel, in dem SV Schleusingen 90 den TuS Vahrenwald mit 25:9 Bällen deklassierte.
Im Turnier der Männerklasse 60  am 26. Oktober spielten sieben Mannschaften eine Punktrunde. Unsere Mannschaft konnte nur mit 4 Spielern (Alfred Behnsen, Helmut Hertrich, Heinz Kohlmeier und Rüdiger Köhler) antreten und musste sich von Günter Timme vom TH 52 Hannover tatkräftig unterstützen lassen. Mit 5:7 Punkten belegte die Mannschaft Platz 4. Dabei konnte sie die SG 74 Hannover und TSV Saxonia deutlich besiegen. Gegen SC Langenhagen reichte es zu einem Unentschieden und gegen Post SV Buxtehude sowie die TSV Burgdorf war die Mannschaft chancenlos.
Die TSV Burgdorf wurde mit 12:0 Punkten Turniersieger vor Post SV Buxtehude (10:2) und SC Langenhagen (7:5).

TSV Kirchdorf Frauen

SV Schleusingen 90

TSV Kirchdorf Männer 1

Bezirksliga-Faustballer M 19+ beenden die Saison mit Platz 3

Zum Abschluss der Feldsaison in der Bezirksliga mussten sich unsere Faustballer am 4. Spieltag mit 2:6 Punkten und Platz drei in der Abschlusstabelle zufrieden geben. Da die Staffelleitung nach Ende der Saison noch eine zweite Mannschaft wegen Nichtantretens am ersten Spieltag aus der Wertung genommen hat, wurde auch der einzige Sieg unserer Mannschaft am letzten Spieltag aus der Wertung gestrichen. Dennoch war Mannschaftsführer Eddy Gdeczyk nicht unzufrieden mit dem Verlauf der Saison zumal seine Mannschaft an den letzten beiden Spieltagen auf ihren Schlagmann wegen Verletzung verzichten musste. Am letzten Spieltag spielten Jens Baxmann, Eddy Gdeczyk, Helmut Hertrich, Torsten Kattge, Horst Malsch und Hendrik Ostien.

Ein erfolgreiches Wochenende für unsere Kirchdorfer Faustballer

Die Faustball-Männer 19+ um Eddy Gdeczyk konnten die Tabellenführung in der Bezirksliga nicht verteidigen. Ohne ihren verletzten Schlagmann, Sascha Wehner, reichte es nur zu einem glatten Sieg gegen MTV Nordel II und einem 2:1-Erfolg gegen TSV Eitzum. Gegen MTSV Aerzen, die gleich mit zwei hervorragenden Schlagleuten aufwarten konnten, hatten Jens Baxmann, Andrea und Eddy Gdeczyk, Torsten Kattge, Horst Malsch und Hendrik Ostien keine Chance. Im letzten Spiel gegen TSV Gerzen verloren unsere Kirchdorfer wegen unnötiger Konzentrationsschwächen knapp mit 2:1 Sätzen. Mit 18:6 Punkten nach drei Spieltagen konnte die Mannschaft noch Platz 2 in der Tabelle halten.
Die Männer 60, die ihren letzten Spieltag in der Kreisliga hatten, konnte mit einer konzentrierten Leistung doch noch die rote Laterne abgeben. Nach Niederlagen gegen den Kreismeister TSV Burgdorf III (15:25) und TH 52 (19:21) gewannen unsere Kirchdorfer ihre Spiele gegen SC Hemmingen (31:14), SG 74 Hannover (23:16) und TSV Saxonia (18:11) deutlich und ungefährdet. Mit 6:4 Punkten am letzten Spieltag verbesserte sich die Mannschaft damit von Platz 10 auf Platz 8. Ein versöhnlicher Abschluss der Punktspielsaison für Manfred Döbel, Helmut Hertrich, Rüdiger Köhler, Heinz Kohlmeier und Peter Rabisch.  

M19+ zur Halbzeit Tabellenführer in der Bezirksliga

Nach ihrer guten Vorstellung am 1. Spieltag der Faustballbezirksliga mit 6:2 Punkten setzten unsere Männer in der Klasse M 19+ noch einen drauf und beendeten den zweiten Spieltag mit 8:0 Punkten. Die Spiele gegen Vfl Eintracht Hannover, TuS Vahrenwald und VFB Hannover gewannen sie glatt in jeweils zwei Sätzen. Lediglich im Spiel gegen MTV Diepenau II ging es recht eng her. Dennoch konnten Sascha Wehner, jens Baxmann, Hendrik Ostien, Torsten Kattge, Horst Malsch, Rüdiger Köhler und Inga Sandrock auch dieses Spiel mit 2:1 Sätzen gewinnen. Damit führen sie zur Halbzeit der Punktspiel-Feldsaison die Tabelle mit 14:2 Punkten und 15:3 Sätzen vor den punktgleichen Spielern des MTSV Aerzen, die 14:3 Sätze auf Ihrem Konto verbuchen.

Unsere Faustballer mit Licht und Schatten

Am ersten Punktspieltag der Feldsaison haben unsere Männer 19+ in der Bezirksliga einen guten Start hingelegt. Nach zwei glatt gewonnenen Sätzen gegen MTV Nordel (11:4, 11:6) und einem mit 2:0 Sätzen gewerteten Spiel gegen den nicht angetretenen TSV Eitzum mussten die Männer um Mannschaftsführer Eddy Gdeczyk eine unnötige Niederlage gegen MTSV Aerzen hinnehmen. Nach 11:8 im ersten Satz verlor die Mannschaft den zweiten mit 7:11 und mussten sich auch im dritten Satz mit 12:14 geschlagen geben. Im letzten Spiel gegen TSV Gerzen musste sich die Mannschaft in Satz 1 anstrengen, um diesen knapp mit 11:9 zu gewinnen. Im zweiten Satz überrollten sie den Gegner förmlich und gewannen mit 11:3 Bällen. Mit 6:2 Punkten und 7:2 Sätzen belegen sie nach dem ersten Spieltag Platz 2 hinter dem VFB Hannover mit 8:0 Sätzen und 8:0 Punkten.
Die Männer 60 des TSV knüpfte in der Kreisliga an die mäßigen Leistungen der vergangenen Hallensaison an. Lediglich das erste Spiel konnten die Senioren  gegen TK Berenbostel mit 24:17 Bällen gewinnen. Gegen TSV Burgdorf II mit 12:20 und TuS Bothfeld mit 13:19 war die Mannschaft chancenlos. Selbst gegen SC Langenhagen mussten sie sich mit 17:21 geschlagen geben. Mit dieser Leistung belegen die Kirchdorfer den drittletzten Platz (8.), punktgleich mit dem neunten, SC Hemmingen Westerfeld. Mit den gezeigten Leistungen an diesem Spieltag erscheint eine Verbesserung ins Mittelfeld der Tabelle in weiter Ferne zu sein.

Pokalsieg beim Faustballturnier in Essern.

Mit einer Mixed-Mannschaft konnten unsere Faustballer gleich in ihrem ersten Turnier der Feldsaison am 13.04. beim TSV Essern den Wanderpokal gewinnen. Damit knüpften Silvana Brand, Andrea Gdeczyk, Inga Sandrock, Christine Steckel, Eddy Gdeczyk, Horst Malsch und Sascha Wehner an den Pokalsieg im Jahr 2011 beim gleichen Turnier an. Mit 4 sicheren Siegen und einem Unentschieden (insgesamt 9:1 Punkten) gewannen unsere Spielerinnen und Spieler ungeschlagen das Turnier.

Die Männer 1 des TSV spielte am Tag zuvor ein Turnier in der offenen Klasse. Wenn auch "nur" der fünfte Platz für sie heraussprang, war es dennoch ein guter Start in die Feldsaison 2014. Immerhin waren die Gegner in der Vorrunde der Verbandsligist MTV Diepenau II und der Leichlinger TV aus der 2. Bundesliga. Ein Sieg gegen MTV Nordel brachte den dritten Platz in der Vorrunde. Im Spiel um Platz 5 besiegten Eddy Gdeczyk, Torsten Kattge, Horst Malsch, Hendrik Ostien, Marcus Sandrock-Geske und Sascha Wehner den TSV Essern und sicherten sich damit Platz 5 im Turnier.

Abschluss der Hallensaison 2013/14

Die Faustballer des TSV Kirchdorf haben die Hallensaison 2013/14 mit drei Turnieren bei befreundeten Vereinen abgeschlossen.
Eine Mix-Mannschaft kam beim Turnier der SG Letter 05 nicht über einen 6. Platz hinaus.
Eine weitere Mix-Mannschaft belegte im Männer 19+ Turnier beim TV Bruchhausen-Vilsen einen beachtlichen 4. Platz. Silvana Brand, Christine Steckel, Andrea und Eddy Gdeczyk sowie Jens Baxmann konnten von Ihren 6 Spielen gegen reine Männer-Mannschaften zwei gewinnen (19:16 gegen Steimbke, 22:14 gegen MTV Lübberstedt)  und gegen die Heimmannschaft mit einem Unentschieden bestehen. Selbst gegen den Turnierzweiten, MTV Diepenau, verlor die Mannschaft nur recht unglücklich in letzter Minute mit einem Ball (15:16).
Die Senioren der Männerklasse 60 belegten beim Turnier des SV Gehrden mit 3 Siegen und zwei Niederlagen den dritten Platz. Alfred Behnsen, Manfred Döbel, Rüdiger Köhler, Manfred Resech, Peter Rudolph, Heinz Kohlmeier und Mannschaftsführer Horst Rabisch waren zwar mit dem dritten Platz, nicht jedoch mit ihren nur durchschnittlichen Leistungen, zufrieden. Die Spiele gegen SV Gehrden (26:22), gegen SG 74 Hannover (21:20) und gegen TSV Saxonia (23:22) konnten mit Mühe gewonnen werden. Gegen SC Hemmingen mussten sich unsere Senioren geschlagen geben (22:26). Gegen Turniersieger TSV Burgdorf war unsere Mannschaft chancenlos (16:33).



Letzter Punktspieltag für die Kirchdorfer Faustball-Männer

Am letzten Sonntag spielte die Bezirksliga in der Männerklasse 19+ den Bezirksmeister aus. Unsere Kirchdorfer Mannschaft hatte Heimvorteil in der Halle 1 des Schulzentrums am Spalterhals. Die Ausgangssituation vor dem letzten Spieltag war für die Kirchdorfer Platz drei. Voraussetzung für eine Verbesserung war, alle drei anstehenden Spiele zu gewinnen und eine der beiden führenden Mannschaften musste mindestens zwei Spiele verlieren. Nur dann hätten unsere Kirchdorfer aufgrund ihres guten Ballverhältnisses noch auf Platz 2 vorrücken können. Drei Spiele zu gewinnen war also Pflicht. Gegen TuS Vahrenwald gewann die Mannschaft deutlich mit 28:19 Bällen. Gegen SG Letter 05 bedurfte es einer erheblichen Kraftanstrengung, um das Spiel mit 19:18 Bällen für sich zu entscheiden. In ihrem letzten Spiel gegen VFL Eintracht Hannover war der Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet (25:14). Die zweite Voraussetzung trat allerdings nicht ein. Sowohl Bezirksmeister TC Hameln als auch Vizemeister TSV Essern leisteten sich jeweils nur eine Niederlage. Dennoch war Mannschaftsführer Eddy Gdeczyk mit dem Verlauf der Punktspielsaison und dem erreichten dritten Platz sehr zufrieden. Für unsere Mannschaft spielten:
Hinten von links Jens Baxmann, Torsten Kattge, Marcus Sandrock-Geske, Hendrik Ostien, Sascha Wehner. Vorn von links Horst Malsch und Eddy Gdeczyk.


Die Männer 60+ absolvierte ihren letzten Punktspieltag in Langenhagen. Für die Mannschaft galt es nur noch, Platz 6 in der Kreisliga zu sichern. Die Aufgabe war schwierig genug, denn die Gegner dieses Spieltages waren drei weit vor ihr platzierte Mannschaften. Gegen TSV Burgdorf III, den Vizemeister, verkaufte sich die Mannschaft sehr gut, obwohl sie letztendlich mit 18:24 Bällen unterlag. Gegen SG 74 Hannover ließen die Kirchdorfer nichts anbrennen und gewannen mit 24:15 Bällen ungefährdet. Ihr letztes Spiel gegen TuS Bothfeld verloren die Kirchdorfer zu Beginn der zweiten Halbzeit. Durch einige unkonzentrierte Aktionen gerieten sie schnell mit 6 Bällen in Rückstand, konnten sich zwar wieder fangen, verloren das Spiel dennoch mit 3 Bällen (17:20). Es spielten Manfred Döbel, Jürgen Kassel, Rüdiger und Volker Köhler, Heinz Kohlmeier, Horst Rabisch und Peter Rudolph. Kreismeister wurde die Mannschaft von TSV Burgdorf II. (PeRu 17.02.2014)


Spartenversammlung 2014 der Faustballer im TSV Kirchdorf

Ende Januar fand die alljährliche Spartenversammlung der Faustballer des TSV Kirchdorf im neuen Vereinshaus am Spalterhals statt. Mit 28 Mitgliedern war die Versammlung gut besucht. Neben den Berichten des Spartenleiters und seines Stellvertreters über die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten des vergangenen Jahres - insbesondere die Veranstaltungen zum 100jährigen Bestehen des Faustballsports im TSV Kirchdorf - und den Berichten der Mannschaftsführer, und der Kassenwartin standen als wichtigste Tagesordnungspunkte die Wahlen des Spartenleiters, des Pressewarts und des Vergnügungswarts an. Ohne Gegenstimme wurde Günter Hoff als Spartenleiter unter großem Beifall in sein Amt wieder gewählt. Auch die Vergnügungswartin, Christine Steckel und der Pressewart, Peter Rudolph, wurden wieder gewählt.
Im weiteren Verlauf der Sitzung wies Günter Hoff auf die Informationen zu den Punktspielen hin, die er kürzlich per Mail bekannt gegeben hatte.
Turniere werden nach Eingang der Einladungen kurzfristig abgesprochen. Unser Hallenturnier ist für den 25./26. 10. 2014 angesetzt.
Termine für weitere Veranstaltungen sind wie folgt vorgesehen:
29.5. (Himmelfahrt): Bosseln
26.7. : Radtour
5.-7.9. Fahrt nach Hamburg
20.12. Adventswanderung

Als weiterer besonderer Tagesordnungspunkt stand die Ehrung des Faustballers des Jahres 2013 an. Diese nicht regelmäßig vergebene Auszeichnung erhielt dieses Mal unser Pressewart Peter Rudolph.
Zum Abschluss der Sitzung bedankte sich der Abteilungsleiter Günter Hoff mit Blumensträußen für den unermüdlichen Einsatz in den Kantinen bei Punktspielen und Turnieren bei Andrea Gdeczyk, Petra Nickel und Birga Ostien.






Unsere Faustballfrauen wurden Vizemeister in der Bezirksliga

Am Sonntag (9.2.) absolvierten die Frauen 19+ der Bezirksliga in Braunschweig ihren letzten Punktspieltag und kürten den Bezirksmeister. Mit zwei Siegen gegen SCE Gliesmarode (17:13) und TK Berenbostel (29:13) sowie einer Niederlage gegen den Bezirksligameister TSV Schwiegershausen (12:18) behaupteten Mannschaftsführerin Silvana Brand, Sandra Döhring-Bothe, Eva Döbel, Andrea Gdeczyk, Inga Sandrock und Christine Steckel Platz zwei in der Tabelle. Mit 19:5 Punkten wurden sie damit Vizemeister, einen Punkt hinter TSV Schwiegershausen (20:4) und zwei Punkte vor SCE Gliesmarode (17:7). Aus dem Bezirk Hannover waren die Kirchdorferinnen damit auch gleichzeitig beste Mannschaft. (PeRu 11.02.14)

Männer 19+ jetzt auf Platz 3 der Bezirksligatabelle

Ebenfalls am Sonntag (9.2.) spielte auch die Kirchdorfer Männer 19+ in Hameln ihren dritten Punktspieltag. Es war nicht so ganz der beste Tag für Jens Baxmann, Eddy Gdeczyk, Torsten Kattge, Horst Malsch, Hendrik Ostien, Marcus Sandrock-Geske und Sascha Wehner. Gleich im ersten Spiel gegen die Heimmannschaft TC Hameln lief es nicht in allen Mannschaftsteilen rund. Tabellenführer TC Hameln ließ sich nicht in Verlegenheit bringen und gewann das Spiel deutlich mit 23:16 Bällen. Auch das zweite Spiel gegen TSV Essern konnten die Kirchdorfer nicht gewinnen (16:23). Zwar gewann die Mannschaft ihr drittes Spiel gegen VFB Hannover mit 20:17 Bällen, aber auch hier war Mannschaftsführer Eddy Gdeczyk mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden. Erst im letzten Spiel gegen TSV Eitzum fand die Mannschaft zu alter Stärke zurück und siegte souverän mit 25:12 Bällen. Damit liegen die Kirchdorfer vor dem letzten Spieltag in eigener Halle am 16. 2. im Schulzentrum am Spalterhals mit 4 Punkten Rückstand auf das Spitzenduo Hameln und Essern auf Platz drei der Tabelle. (PeRu 11.02.14)

   

Unsere Faustballsenioren melden sich zurück

Nach drei verpatzten Spieltagen meldeten sich unsere Faustball-Männer 60+ in der Halle 1 des Schulzentrums am Spalterhals am vergangenen Sonntag in der Kreisliga zurück. Am vierten Spieltag wurde deutlich, dass sie das Faustballspielen noch nicht verlernt haben. Bereits im ersten Spiel gegen SC Hemmingen/Westerfeld konnte man den Siegeswillen in der Mannschaft, die zum ersten Mal in dieser Hallensaison in Standardbesetzung spielen konnte, spüren. Mit 32:17 Bällen ließ man den Hemmingern, gegen die die Kirchdorfer noch im Hinspiel verloren hatten (21:26), keine Chance. So eingestimmt trat die Mannschaft wenig später gegen den Tabellenführer TSV Burgdorf II an. Zwar liefen unsere Senioren bis zwei Minuten vor Schluss der Führung der Burgdorfer hinterher, konnten jedoch in den letzten Minuten ausgleichen und sogar das Spiel mit 21:19 gewinnen. Das dritte Spiel dieses Tages drohte in der ersten Halbzeit für unsere Mannschaft zur negativen Wende zu werden. Offensichtlich war die Mannschaft noch so begeistert von der eigenen Leistung gegen den Tabellenführer, dass sie den TSV Saxonia nicht so recht ernst nahm, denn erst zum Halbzeitpfiff konnte sie erstmalig in Führung gehen (11:10). Nach der Halbzeit wendete sich das Blatt. Während sich beim TSV Saxonia immer mehr Fehler im Spiel einschlichen, festigte sich das Spiel der Kirchdorfer Senioren. Sie gewannen deutlich mit 27:15 Bällen. Auch im letzten Spiel zeigten unsere Kirchdorfer einige Konzentrationsschwächen, der Sieg (29:19) war jedoch zu keiner Zeit gefährdet. Mit 8:0 Punkten konnte sich die Mannschaft mit Manfred Döbel, Helmut Hertrich, Jürgen Kassel, Rüdiger Köhler, Heinz Kohlmeier, Horst Rabisch und Peter Rudolph von Platz 8 auf den 6.Tabellenplatz verbessern.



                                                                                                                (PeRu 03.02.2014)

Faustball-Männer 19+ in Hochform

Mit 6:0 Punkten am zweiten Spieltag der Bezirksliga M 19+ letzten Sonntag in Letter setzten sich die Faustballer des TSV Kirchdorf auf Platz 2 der Tabelle fest. Die Tabellenspitze wird von drei punktgleichen Mannschaften (12:2) gebildet bei denen nur das Ballverhältnis die Reihenfolge bestimmt: TC Hameln vor TSV Kirchdorf und TSV Essern.
Jens Baxmann, Mannschaftsführer Eddy Gdeczyk, Torsten Kattge, Horst Malsch, Hendrik Ostien, Marcus Sandrock-Geske und Schlagmann Sascha Wehner hatten im ersten Spiel mit TuS Vahrenwald eine harte Nuss zu knacken. Es war bis kurz vor Schluss ein Angabenspiel, in dem fast ausschließlich die beiden Schlagleute mit Ihren Angaben die Punkte machten. Erst gegen Ende des Spiels konnten sich unsere Kirchdorfer etwas absetzen und gewannen das Spiel mit 21:18 Bällen. Im gleich darauf folgenden zweiten Spiel gegen SG Letter 05 ließen die Männer um Eddy Gdeczyk keinen Zweifel, wer gewinnen würde. Den präzisen Angaben und Rückschlägen von Sascha Wehner und auch Marcus Sandrock-Geske hatten die Hausherren aus Letter nichts entgegen zu setzen. Mit 25:11 Bällen gewannen die Kirchdorfer das Spiel. Auch im dritten Spiel gegen VfL Eintracht Hannover ließ unsere Mannschaft nichts anbrennen und gewann mit 24:17 Bällen.




von links: Torsten Kattge, Horst Malsch, Hendrik Ostien, Sascha Wehner, Marcus Sandrock-Geske, Jens Baxmann und Eddy Gdeczyk

Männer 60+ völlig von der Rolle

Ganz anders verlief der Spieltag in der Kreisliga M 60+ für unsere Faustballsenioren. Die Mannschaft, wenn auch ersatzgeschwächt, blieb weit hinter Ihrem eigenen Anspruch und auch ihren Möglichkeiten zurück. Wenn man die Leistungen der bisherigen drei Spieltage mit denen der letzten Hallensaison oder auch der letzten Feldsaison vergleicht, ist der Leistungsabfall in dieser Saison nicht zu erklären. Mit lediglich einem Punkt - und das noch sehr glücklich - gegen SC Langenhagen im ersten Spiel, mit einer Niederlage gegen TH 52 und einer weiteren Niederlage gegen SC Langenhagen im letzten Spiel des Tages war zwar der drittletzte Tabellenplatz erhalten geblieben, dies aber mehr mit Glück als mit Leistung.

Faustballfrauen auf dem Weg nach oben

In der Bezirksliga der Frauen haben die Kirchdorferinnen nach 5:3 Punkten am ersten Spieltag mit 8:0 Punkten am zweiten Spieltag ihren Anspruch auf einen Spitzenplatz in der Bezirksliga untermauert.
Mit einem deutlichen 30:14 gegen SV Be Steimbke starteten Silvana Brand, Sandra Döhring-Bothe, Eva Döbel, Andrea Gdeczyk, Inga Sandrock und Christine Steckel in einen erfolgreichen Spieltag. Da der MTV Nordel zu diesem Spieltag nicht angetreten ist, gewannen die Kirchdorferinnen auch ihr zweites Spiel ( 30:10). Gegen den TSV Essern mussten unsere Frauen alles geben. Nachdem sie zwischenzeitlich mit 5 Bällen im Rückstand lagen, konnten sie das Spiel noch drehen und knapp mit 19:18 gewinnen. Im letzten Spiel gegen TK Berenbostel kamen die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Silvana Brand nicht in Schwierigkeiten und gewannen mit 22:16 Bällen.
Nach dem zweiten Spieltag belegen unsere Faustballerinnen Platz zwei in der Tabelle mit 13:3 Punkten, hinter TSV Schwiegershausen (14:2) und vor SCE Gliesmarode(11:5).



hinten von links: Christine Steckel, Sandra Wehner, Eva Döbel, Andrea Gdeczyk
vorn: Sandra Döhring-Bothe, Inga Sandrock, Silvana Brand


Unsere Winterwanderung 2013

Wie in den letzten Jahren, so machten sich die Kirchdorfer Faustballerinnen und Faustballer auch dieses Jahr im Dezember auf, um das Jahr mit einer zünftigen Wanderung und abschließendem gemütlichen Beisammensein zu beschließen. Trotz nicht gerade typischem Winterwetter trafen sich 20 Wanderlustige vom Sportplatz an der Max-Planck-Strasse, um den Deister zu überqueren. Auf feuchten, teils glatten Wegen ging es hinauf bis zur ersten Rast am Stern. Ein wenig Weihnachtsgebäck, Tee und vor allem Glühwein sorgten für gute Stimmung, um auch die restlichen Höhenmeter bis zum Kammweg zu bewältigen. Von dort aus wanderte die Gruppe über die Alte Taufe hinunter bis zum Forsthaus Blumenhagen oberhalb von Lauenau. Hier warteten bereits ein paar „Fußkranke", denen der Weg über den Deister zu anstrengend war. Gemeinsam verbrachten die Faustballer ein paar schöne Stunden bei deftigem Essen im Forsthaus und beendeten damit ein auch sportlich recht zufrieden stellendes Jahr 2013.
          

mehr Bilder in der Bildergalerie: Wandern, Deister 2013  

Faustballfrauen und Männer 1 starten erfolgreich in die Punktspielsaison

Unsere Faustballfrauen konnten sich am Wochenende mit 5:3 Punkten auf Platz drei der Bezirksligatabelle festsetzen. Nach zwei ungefährdeten Siegen gegen SV Be Steimbke (24:18) und MTV Nordel (22:17) erreichten Silvana Brand, Sandra Döhring-Bothe, Andrea Gdeczyk, Inga Sandrock und Christine Steckel in einem ausgeglichenen Spiel gegen SCE Gliesmarode ein leistungsgerechtes Unentschieden (15:15). Lediglich im letzten Spiel gegen den derzeitigen Tabellenführer TSV Schwiegershausen mussten sich die Kirchdorferinnen mit 12:18 Bällen geschlagen geben.
Auch die Bezirksligamannschaft der Männer 19+ beendete ihren ersten Spieltag auf Platz 3 der Tabelle mit 6:2 Punkten, punktgleich mit dem Zweiten (TC Hameln). Nach einem Sieg gegen TC Hameln (24:21) und einer ebenso knappen Niederlage gegen TSV Essern (16:19) folgte ein deutlicher Sieg gegen VFB Hannover (24:15) und ein sehr enges Spiel gegen TSV Eitzum, das Jens Baxmann, Eddy Gdeczyk, Torsten Kattge, Horst Malsch, Hendrik Ostien, Marcus Sandrock-Geske und Sascha Wehner mit 20:19 gewinnen konnten.
Lediglich die Männer 60 kommt nicht recht in Schwung. Trotz der angepeilten und durchaus möglichen 6:2 Punkte am zweiten Spieltag, konnten sie mit einer indiskutablen Leistung nur 2:6 Punkte einfahren. Damit haben sich unsere Senioren lediglich vom vorletzten auf den drittletzten Platz (8.) verbessern können.
Im Bild von links hinten im Uhrzeigersinn:
Silvana Brand, Christine Steckel, Andrea Gdeczyk, Inga Sandrock und Sandra Döhring-Bothe




Unsere Faustballer sind zu Beginn der Hallensaison 2013/2014 in guter Form

Am letzten Wochenende im Oktober veranstaltete unsere Faustballsparte  zum 42. Mal ihr Hallenfaustballturnier. Am Samstag und Sonntag spielten insgesamt 14 Mannschaften der Männerklasse 1 und der Senioren Männer 60 das erste Turnier der Faustball-Hallensaison in der Region Hannover.
Am Samstag spielten SV BE Steimbke, SV Schleusingen 90 aus Thüringen, sowie jeweils 2 Mannschaften von TuS Empelde und TSV Kirchdorf in einer Punktrunde den Sieger aus. Die Mannschaften zeigten spannende Spiele, die in den meisten Fällen sehr eng - mit maximal 4 Bällen Unterschied -  ausgingen. Am Ende setzte sich die Mannschaft von TuS Empelde II mit nur einem Spielverlust (gegen unsere II) und 8:2 Punkten als Turniersieger durch. Zweiter wurde Kirchdorf II mit Eddy Gdeczyk, Torsten Kattge, Eva Döbel, Inga Sandrock, Horst Malsch und Christine Steckel mit 7:3 Punkten vor der Mannschaft von SV Schleusingen 90 mit 6:4 Punkten. Kirchdorf I mit Marcus Sandrock-Geske, Jens Baxmann, Silvana Brand, Hendrik Ostien, Andrea Gdeczyk und Sandra Döhring-Bothe beendeten als sechste das Turnier.




Die beiden Mannschaften präsentierten sich in neuem, von Vodafone gesponsertem, Outfit.

In der Seniorenklasse spielten 8 Mannschaften in zwei Gruppen den Pokal aus. In der Gruppe A musste unsere Mannschaft gegen SV Gehrden, SC Hemmingen/Westerfeld und TSV Burgdorf antreten. Sowohl die TSV Burgdorf als auch unsere Manschaft hatten ihre Spiele gegen Gehrden und Hemmingen gewonnen, so dass es zu einem echten Endspiel in dieser Gruppe kam. Es wurde eines der spannendsten Spiele des Turniers, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Letztendlich gewannen die Kirchdorfer mit einem Ball. In der zweiten Gruppe setzte sich der Post SV Buxtehude als Gruppenerster gegen TH 52, TK Berenbostel und TSV Saxonia und damit als Endspielgegner unserer Mannschaft durch. In den Platzierungsspielen um Platz 7 gewann TK Berenbostel gegen SV Gehrden, um Platz 5 gewann SC Hemmingen/Westerfeld gegen TSV Saxonia und um Platz 3 gewann TH 52 gegen TSV Burgdorf.Turniersieger wurde Post SV Buxtehude in einem Spiel, in dem unsere Männer mit Manfred Döbel, Peter Rudolph, Helmut Hertrich, Jürgen Kassel, Rüdiger Köhler, Horst Rabisch und Heinz Kohlmeier nicht an ihre gute Leistung im Spiel gegen TSV Burgdorf anknüpfen konnten. Nach wenigen Minuten führten die
Buxtehuder bereits mit drei Bällen, die die Kirchdorfer bis kurz vor Schluss zwar halten, aber nicht aufholen konnten. Am Ende gewann Post SV Buxtehude das Spiel und den Pokal mit 24:18 Bällen.




Unsere Männer 60 nach dem Endspiel

Turniersieger in Schleusingen

im Bild von links: Hendrik Ostien, Inga Sandrock, Andrea Gdeczyk, Markus Sandrock-Geske und Rüdiger Köhler

Erfolgreiche Faustballfahrt in den Thüringer Wald

Mit zwei Mannschaften reisten die Kirchdorfer Faustballerinnen und Faustballer am vorigen Wochenende zu einem Turnier nach Schleusingen am Südhang des Thüringer Waldes. Der Kontakt nach Schleusingen kam über Horst Malsch zustande, der, als Schleusinger, seit ca. 1 Jahr im TSV Kirchdorf Faustball spielt. Der SV Schleusingen 90 hatte bereits am Turnier zum 100 jährigen Bestehen der Faustballabteilung des TSV Kirchdorf teilgenommen. Nun waren die Kirchdorfer zum Gegenbesuch in Schleusingen zu Gast.
In der Männerklasse spielten 8 Mannschaften in zwei Gruppen. Die Kirchdorfer Mannschaft mit Eddy Gdeczyk, Manfred Döbel, Horst Malsch, Sascha Wehner und Markus Stein konnte ihre drei Vorrundenspiele in der Gruppe A deutlich gewinnen und erreichte als Gruppenerster die Hauptrunde. Dort war der Gegner die Mannschaft aus Schleusingen (Zweiter der Gruppe B). Die Kirchdorfer gewannen auch dieses Spiel - wenn auch knapp - mit 14:11 Bällen und erreichten damit das Endspiel. Hier mussten die Kirchdorfer gegen den thüringischen Landesmeister TSV 1898 Bachfeld antreten. In dem spannenden Endspiel setzten sich die Bachfelder letztendlich deutlich mit 15:9 Bällen durch.
Im Frauen/Mixturnier spielten die Kirchdorfer mit Inga Sandrock, Andrea Gdeczyk, Hendrik Ostien, Markus Sandrock-Geske und Rüdiger Köhler. Nach Siegen gegen die Mannschaften von SV Schleusingen 90, TSV1898 Bachfeld und SV EK Veilsdorf gewannen die Kirchdorferinnen und Kirchdorfer das Turnier und durften den Pokal mit nach Hause nehmen. Dass das Wetter an diesem Wochenende nicht so recht mitspielte tat dem Turnierfest insgesamt keinen Abbruch. Mit einem guten und einem sehr guten Turnierergebnis am Samstag konnten die Kirchdorfer zufrieden am Sonntag die Heimreise antreten.

Turniersieger in Empelde

Im Bild von links: Manfred Döbel, Hendrik Ostien, Eddy Gdeczyk, Sascha Wehner, Horst Malsch und
Torsten Kattge

Kirchdorfer M1-Faustballer gewinnen Turnier in Empelde

Am Samstag, dem 31. 08. 2013, bestritten die Kirchdorfer Faustballer der Männerklasse 1 (19+) ein
Bezirksklassen-Turnier beim TuS Empelde. In der Vorrunde des Turniers gewann unsere Mannschaft um
Eddy Gdeczyk gegen MTV Nordel mit 23:15, gegen den TuS Empelde mit 15:9 und gegen eine Mannschaft
aus dem VW Werk mit 32:8 Bällen. Nach diesen drei relativ problemlos gewonnenen Spielen unterschätzten
die Kirchdorfer ihren letzten Gegner in der Vorrunde und handelten sich eine 16:22 Niederlage gegen den
TSV Mildstedt aus Schleswig-Holstein ein. Da auch die Mildstedter eine Niederlage einstecken mussten aber
gegen Kirchdorf gewonnen hatten, belegten diese mit 6:2 Punkten Platz 1 und unsere Mannschaft ebenfalls
mit 6:2 Punkten Platz 2 der Vorrundentabelle. In den beiden Endspielen gewann zunächst TuS Empelde
gegen MTV Nordel im Spiel um Platz 3. Im Endspiel gegen TSV Mildstedt wollten sich die Kirchdorfer für die
Niederlage in der Vorrunde revanchieren. Sie gingen das Spiel konzentriert an, gingen schnell in Führung
und ließen sich diese nicht mehr nehmen. Mit 17:11 Bällen gewannen unsere Faustballer das Turnier.

Roland-Freitag-Medaille für Günter Hoff




M 45 in bestechender Form
(Sonntag, den 6.12.2015)
 Am Nikolaustag spielte die Faustballbezirksliga in der Männerklasse 45 in Kirchdorf ihren zweiten Punktspieltag der Hallensaison 2015/2016. In Halle 1 des Schulzentrums am Spalterhals konnte sich die Heimmannschaft in guter Form präsentieren. Im ersten Spiel gegen den MTV Nordel sah es zunächst nicht so aus als könnte sich eine der beiden Mannschaften durchsetzen. Erst wenige Sekunden vor Ende der Partie, nachdem die Führung ständig gewechselt hatte, konnte sich unsere Mannschaft mit zwei Punkten absetzen und das Spiel mit 20:18 gewinnen. Im zweiten Spiel gewannen die Männer um Spielführer Eddy Gdeczyk schnell die Oberhand über den Gegner SV Be Steimbke und gewannen hoch verdient mit 28:21 Bällen. Auch im dritten Spiel gegen den TSV Essern ließen die Kirchdorfer nichts anbrennen und gewannen ungefährdet mit 23:18 Bällen. Es spielten Jens Baxmann, Eddy Gdeczyk, Helmut Hertrich, Torsten Kattge, Horst Malsch und Sascha Wehner, die jetzt mit 8:4 Punkten auf Platz drei der Tabelle liegen, punktgleich mit dem Zweiten, SG Letter 05.
Am 25. Oktober 2015 ist

Männer 1- Faustballer konnten zum Auftakt der Feldsaison noch nicht überzeugen
(Sonntag, den 31.05.2015)
Der erste Punktspieltag der Bezirksliga-Faustballer in der Männerklasse 19+ fand am vergangenen Sonntag auf der Sportanlage am Spalterhals beim TSV Kirchdorf statt. Die Faustballer des TSV  konnten jedoch den Heimvorteil nicht nutzen. In ihrem ersten Spiel gegen MTV Nordel II schien unsere Mannschaft gedanklich noch nicht auf dem Platz zu sein. Mit 11:5 und 11:7 hatte die Mannschaft aus Nordel keine Mühe, das Spiel für sich zu entscheiden. In den folgenden drei Begegnungen zeigten unsere Spieler um Eddy Gdeczyk lediglich im ersten Satz wirklich überzeugende Leistungen. Dennoch gingen alle drei Spiele in jeweils drei Sätzen verloren (gegen TSV Gerzen mit 11:6, 7:11 und 7:11; gegen TSV Eitzum mit 11:7, 8:11 und 9:11; gegen VFB Hannover mit 11:5, 8:11 und 8:11). Mit 0:8 Punkten belegt die Mannschaft nach diesem Spieltag den letzten Tabellenplatz. Es bleibt zu hoffen, dass der etatmäßige Schlagmann nach seiner Verletzung aus der Hallensaison zum nächsten Spieltag in zwei Wochen wieder zur Verfügung steht. Dann könnte der Marsch nach oben auf eine bessere Position in der Tabelle beginnen.

Männer I - Faustballer verteidigen Platz 5
(Sonntag, den 21.06.2015)
Am dritten Spieltag der Faustballbezirksliga in Nordel haben unsere Männer 1 - Faustballer mit 4:4 Punkten den 5. Tabellenplatz verteidigen können. Im Gegensatz zum ersten Spieltag, an dem die Kirchdorfer gegen die selben Mannschaften auf eigenem Platz alle 4 Spiele verloren hatten, konnten sie diesmal sowohl gegen den bisherigen Tabellenführer TSV Eitzum (11:7 und 11:8) als auch gegen den VFB Hannover (11:13, 11:9 und 11:7) jeweils zwei Punkte holen. Lediglich in den ersten beiden Spielen gegen MTV Nordel II (11:4 und 13:11) und gegen TSV Gerzen (12:10 und 13:11) konnte die Mannschaft keine Punkte machen. Dennoch haben sich Schlagmann Sascha Wehner(fast wieder der alte nach seiner Verletzung), Marcus Sandrock, Horst Malsch, Torsten Kattge, Eddy Gdeczyk, Hendrik Ostien und Jens Baxmann in deutlich verbesserter Form gezeigt, was auch an den knappen Ergebnissen dieser beiden Spiele deutlich wurde.

Am 20.April 2013 wurde im Rahmen der Barsinghäuser Sportlerehrung erstmalig die Roland-Freitag- Medaille für besondere Verdienste als Ehrenamtlicher von Bürgermeister Marc Lahmann verliehen. Erster Preisträger ist Günter Hoff. Er engagiert sich seit mehr als 40 Jahren im Sport und hat sich besonders dem Faustball im TSV Kirchdorf verschrieben. 1970 übernahm er den Trainigsbetrieb und später auch die Spartenleitung. Seit 1995 ist er stellvertretender Vorsitzender des Vereins. Unter anderem ist er zudem Fachwart Faustball beim Turnkreis Hannover-Land (Auszug aus Calenberger Online News).
Die Faustballer im TSV Kirchdorf wussten ja schon immer, was für ein Juwel sie in ihren Reihen haben. Sie sind besonders stolz auf ihren Spartenleiter und dass ihm dies Würdigung zuteil wurde.

Spartenversammlung der Faustballer

Anfang Februar 2013 fand unsere alljährliche Spartenversammlung im neuen Vereinshaus am Spalterhals statt. Mit 23 Mitgliedern war die Versammlung gut besucht. Neben den Berichten des Spartenleiters und seines Stellvertreters über die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten des vergangenen Jahres und den Berichten der Kassenwartin und des Pressewarts standen als wichtigste  Tagesordnungspunkte die Wahlen des stellvertretenden Spartenleiters und des Kassenwarts an. Ohne Gegenstimme wurden Eddy Gdeczyk als stellvertretender Spartenleiter und Andrea Gdeczyk als Kassenwartin unter großem Beifall in ihre Ämter wieder gewählt.
Die Punktspieltage für die Feldsaison 2013 der MI und M60 wurden bekannt gegeben. Die Frauen haben für die Feldsaison keine Mannschaft gemeldet.
2013 stehen im Wesentlichen folgende Veranstaltungen an: Himmelfahrt das Bossel-Turnier, vom 31.5. bis 2.6. das große Feldturnier anlässlich des 100jährigen Bestehens der Faustballsparte im TSV mit den deutschen U-18 und U-21 Faustball- Nationalmannschaften (siehe hierzu uter Menüpunkt 100 Jahre Faustball).
Die diesjährige Tagesfahrt wurde auf den 7./8. September festgelegt.

Gute Leistungen der M 60 Faustballer am letzten Punktspieltag

Am letzten Punktspieltag der Kreisliga Hannover, Altersklasse 60, auf der Anlage der Turnerschaft Hannover von 1852 (TH 52) haben sich unsere Faustballsenioren zwar nicht verbessert, konnten allerdings mit 6:4 Punkten für diesen Spieltag ihren fünften Platz in der Abschlusstabelle festigen. Sie schlossen die Feldsaison punktgleich mit dem Tabellenvierten, TuS Bothfeld, aber mit dem etwas schlechteren Ballverhältnis ab. Sicherlich wäre auch noch ein Platz besser möglich gewesen, aber in den beiden Spielen gegen die führenden Mannschaften TSV Burgdorf III (16:19) und TH 52 (15:17) fehlte ein wenig das Glück zum durchaus auch für die Kirchdorfer verdienten Sieg. In den weiteren Begegnungen gegen SC Hemmingen/Westerfeld (27:18), SG 74 Hannover (23:14) und TSV Saxonia (27:19) hätten sich Manfred Döbel, Helmut Hertrich, Jürgen Kassel, Rüdiger Köhler, Heinz Kohlmeier, Horst Rabisch und Peter Rudolph nur selbst schlagen können. Mit Platz 5 von 10 Mannschaften beendete die M 60 die Punktspielsaison mit einer alles in allem zufrieden stellenden Leistung.

Staffelleiter Heinz Kiewitz gratuliert Mannschaftsführer Horst Rabisch:





Die Männer 1 verbleibt in der Bezirksliga


Nachdem die Faustball-Männer 1 des TSV am letzten Spieltag mit einer ungewöhnlich schlechten Leistung und 0:8 Punkten vom fünften Platz plötzlich auf den vorletzten Platz, punktgleich mit dem Drittletzten, TuS Vahrenwald, abgerutscht war, drohte der Abstieg in die Bezirksklasse. Letzten Sonntag fanden in Eitzum sowohl die Entscheidungsspiele für den Aufstieg in die Bezirksoberliga als auch gegen den Abstieg statt. Der TSV konnte sich mit Jens Baxmann, Eddy Gdeczyk, Torsten Kattge, Horst Malsch, Markus Sandrock-Geske und Sascha Wehner durch einen 2:1-Sieg über TuS Vahrenwald vor zahlreichen Zuschauern vor dem Abstieg bewahren. Die Mannschaft darf nun in der nächsten Saison zeigen, dass diese Saison ein Ausrutscher war und dass die M 1 eher in die Spitzengruppe der Bezirksliga gehört.
Mit vergleichbaren Problemen muss sich die Männer 60 nicht herumschlagen. Vor ihrem letzten Spieltag am 30.6. stehen sie nach 6:2 Punkten am letzten Spieltag auf Platz 5 der Tabelle, punktgleich (15:11) mit dem dritten, TSV Burgdorf II und dem vierten, TuS Bothfeld. Wenn man vom Kantersieg gegen TK Berenbostel absieht (25:12), waren die Spiele gegen Burgdorf II (16:21), TuS Bothfeld (21:18) und SC Langenhagen (26:20) für diesen Spieltag zwar leistungsgerecht aber nicht überzeugend. Für den letzten Spieltag wäre eine Leistungssteigerung von Manfred Döbel, Helmut Hertrich, Jürgen Kassel, Rüdiger Köhler, Heinz Kohlmeier, Horst Rabisch und Peter Rudolph wünschenswert.

2. Platz im Hallen-Faustball-Turnier in Bruchhausen-Vilsen

Die Männer1 mit Eddy Gdeczyk, Torsten Kattge, Horst Malsch und Sascha Wehner sowie Manfred Döbel (als Leihgabe aus der M 60) haben am 3. 3. an einem Hallenturnier in Bruchhausen-Vilsen sehr erfolgreich teilgenommen. Ihre Spiele gegen Hamburg-Altona (28:16), SV Be Steimbke (25:20) und Bruchhausen-Vilsen (26:17) hat die Mannschaft recht deutlich und ohne große Schwierigkeiten gewonnen. Gegen die Mannschaft des MTV Lübberstedt, den Pokalsieger, mussten die Kirchdorfer allerdings eine herbe Niederlage (11:34) einstecken. Allerdings, und das relativierte die Niederlage etwas, spielten die Lübberstedter mit zwei Schlagleuten aus der Verbandsliga, die nicht nur den Kirchdorfern, sondern auch allen anderen Mannschaften kaum eine Chance ließen.

Mixmannschaft der Faustballer beim Turnier in Letter

Am 25. Jubiläumsturnier der SG Letter 05 am 24.02.2013 hat auch eine Mix-Mannschaft unserer Faustballsparte mit Inga Sandrock, Silvana Brand, Christine Steckel, Markus Sandrock-Geske und Sascha Wehner teilgenommen. In ihrer Gruppe belegte die aus unserer Frauenmannschaft und MI zusammengesetzte Mix-Mannschaft Platz 3 in der Gruppe. Nach Niederlagen gegen Herford (13:17) und TV Wehr (14:19) hatte sich die Mannschaft zusammengespielt und gewann die folgende Begegnung gegen Motor Hennigsdorf mit 16:12. Im Spiel um Platz 5 konnte sich unsere Mannschaft  gegen HV Wöhren mit 17:12 durchsetzen.

Kirchdorfer Faustballfrauen sind Bezirksmeister


Die Frauenmannschaft des TSV Kirchdorf errang am Sonntag, dem 27.01.2013, in der Dreifach-Halle in Uchte die Bezirksmeisterschaft der Faustballerinnen im Bezirk Hannover. Dazu reichten den Kirchdorferinnen 6:2 Punkte trotz einer Niederlage gegen TSV Essern (15:25). Bereits im ersten Spiel gegen TK Berenbostel gingen Silvana Brand, Eva-Maria Döbel, Sandra Döhring-Bothe, Andrea Gdeczyk, Inga Sandrock, Christine Steckel und Sandra Wehner konzentriert zu Werke und gewannen deutlich mit 23:16. Im zweiten Spiel ging es gegen die Tabellenführerinnen vom MTV Diepenau, das die Kirchdorferinnen nach ausgeglichenem Spiel letztendlich doch klar mit 17:13 gewannen. Im dritten Spiel gegen TSV Essern überwog wohl noch die Freude über den Sieg gegen die Tabellenführerinnen. Es fehlte die Konzentration und führte zu der deutlichen Niederlage (15:25). Zum letzten Spiel des Tages wussten die Kirchdorfer Frauen, dass die Bezirksmeisterschaft möglich war. Um so konzentrierter traten sie gegen SV Be Steimbke an und gewannen überzeugend mit 31:11.  Wichtig war der Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer MTV Diepenau III, gegen den sie bereits am ersten Spieltag ein Unentschieden erkämpfen konnten. Da die Diepenauerinnen auch ihr Spiel gegen VFL Hannover verloren hatten, waren Kirchdorf und Diepenau zum Ende der Punktrunde ebenso wie am ersten Spieltag punktgleich, diesmal jedoch mit dem deutlich besseren Ballverhältnis für Kirchdorf. Nach der im wesentlichen aus Verletzungsgründen verpatzten letzten Saison können die Kirchdorferinnen auf ihre Leistungen in dieser Saison stolz sein.


Bild von links: Inga Sandrock, Christine Steckel, Andrea Gdeczyk, Sandra Döhring-Bothe, Sandra Wehner und Silvana Brand


Zurück zum Seiteninhalt